Pasta essen – Ein Vergnügen für jung und alt

Mit dem Ausruf „kommt Pasta essen“ kann man nicht nur Kinder schnell an den Tisch locken. Pasta essen ist beliebt bei alt und jung und die gute Pasta steht bei vielen hoch im Kurs. Pasta essen bedeutet, viele verschiedene Nudelvariationen mit noch mehr Variationen an Saucen geniessen zu können. Es gibt fast unzählig viele Gerichte rund um die Pasta und am besten geht man zum Pasta essen in ein italienisches Restaurant in Rapperswil-Jona, Hinwil, Rüti ZH, Wald ZH oder Eschenbach.

Wie geht Pasta essen richtig?

Spaghetti gehören zu den beliebtesten Pasta-Sorten. Doch vielen Italienern sträuben sich die Nackenhaare, wenn sie uns Schweizern, oder noch schlimmer den Deutschen beim Pasta essen zu sehen. Die meisten machen falsch, was man beim Pasta essen nur falsch machen kann. Doch wie geht es eigentlich richtig? Jeder isst seine Spaghetti anders, aber die meisten Schweizer geniessen sie mit Gabel und Löffel. Welches Besteck sollte man aber wählen, um auch echte Italiener beeindrucken zu können?

Beim Pasta essen nimmt man nur die Gabel

Beim Pasta essen, vor allem bei Spaghetti, wird der Italiener nie einen Löffel sondern nur die Gabel benutzen. Dabei wird beim Pasta essen eine kleine Menge Nudeln mit der Gabel genommen und am Tellerrand eingedreht. Diejenigen, die nicht so geübt sind, wie etwa Kinder, können ausnahmsweise auch einen Löffel verwenden. Dadurch wird es etwas einfacher, die Spaghetti zu drehen. Ausserdem sollte man die Pasta nie mit einem Messer schneiden. Man darf es nur benutzen, wenn man eine Beilage, wie Scampi zerkleinern will. Für die Italiener ist es sehr unüblich, dass zwei Besteckteile verwendet werden. Manche sehen das sogar als Verletzung der Tischmanieren. Wenn man wie die Italiener Pasta essen will, sollte man lernen, nur die Gabel zu benutzen. Das erfordert zwar etwas Übung, aber der Aufwand lohnt sich und für den nächsten Urlaub in Italien kann man ja vorher schon in einem italienisches Restaurant in Rapperswil-Jona, Hinwil, Rüti ZH, Wald ZH oder Eschenbach das Pasta essen üben.

Welche Favoriten gibt es beim Pasta essen?

Es muss für das Pasta essen gar nicht immer ein kompliziertes, aufwendiges Rezept sein. Pasta schmeckt auch ohne viele Zutaten lecker. Vier, die sich mit den Teigwaren besonders gut verstehen, sind Tomaten, Käse, Olivenöl und Basilikum. Wenn man auch nur ein oder zwei dieser Zutaten daheim habt, kann man sehr schnell etwas etwas Feines zubereiten und das Pasta essen wird zu einem wahren Vergnügen. Pasta können mit Käse bestreut oder überbacken werden. Lecker ist auch eine würzige Käsesosse, die Pasta essen zu einem Gaumengenuss werden lässt. Geeignete Käsesorten sind vor allem für italienische Pasta-Gerichte der Klassiker Parmesan, aber auch kräftiger Gorgonzola, cremiger Ricotta, würziger Grana Padano oder der pikante Pecorino, nicht zu vergessen natürlich der Mozzarella.  Pasta essen ist also in vielfältiger Form möglich.

Beim Pasta essen waren die Chinesen die ersten

Die erste Assoziation, die beim Begriff Pasta aufkommt, ist die weltberühmte italienische Küche. Dies legt nahe, dass Italien auch der Ursprung von Pasta essen dort liegt. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Vielmehr ist anzunehmen, dass sich Nudeln und Nudelgerichte an unterschiedlichen Orten der Welt voneinander unabhängig entwickelt haben. Aufzeichnungen aus dem ostasiatischen Raum belegen die Herstellung von Nudeln bereits vor etwa 4000 Jahren. Häufig wird daher angenommen, Marco Polo war beim Pasta essen so angetan und hat die Teigwaren aus China nach Europa gebracht. Eine weitere Theorie besagt, dass die Araber die Teigwaren bei ihrer Besetzung Siziliens im Jahre 827 mitgebracht hätten und die Bevölkerung schnell auf den Geschmack gekommen sei und Pasta essen sehr beliebt wurde. Fest steht allerdings, dass es in Europa bereits zu Zeiten der griechischen Antike Nudeln gegeben hat. Ganz eindeutig lässt sich die Frage nach der Herkunft also nicht beantworten. Fest steht aber, dass die Pasta inzwischen seit Jahrhunderten italienisches Nationalgericht ist und dort Pasta essen zur Kultur gehört.